Hypnose bei Lese- und Rechtschreibstörung (LRS, Legasthenie)

Kinder und Jugendliche, die an einer Lese- und Rechtschreibstörung (LRS, Legasthenie) leiden, verlieren häufig die Freude am Lernen und gehen nur ungerne zur Schule. Wie die Rechenstörung (Dyskalkulie) gehört diese Störung zu den sogenannten umschriebenen Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten.

In meiner Praxis für Kinderhypnose und mindTV in Frankfurt biete ich für Ihr Kind unterschiedliche Möglichkeiten der Therapie im Zusammenhang mit Legasthenie und vor allem der mit dieser Störung einhergehenden möglichen Begleiterscheinungen. Die betroffenen Kinder und Jugendlichen leiden häufig unter einem verminderten Selbstwertgefühl, da sie unbehandelt oftmals wenig Chancen haben, in der Schule Erfolge zu erzielen. Manche Kinder und Jugendliche entwickeln sogar eine Schulangst, diese lässt sich mit einer Hypnotherapie oder mindTV nachhaltig lindern. Manchmal zeigen sich auch Erkrankungen im psychosomatischen Bereich – die Kinder und Jugendlichen leiden beispielsweise unter Bauchschmerzen oder Übelkeit, die sich körperlich nicht erklären lassen. Auch in diesen Fällen können die Hypnose bzw. Hypnotherapie oder mindTV eine wirksame Behandlung zur Verbesserung der Symptome darstellen.

Die Lesestörung ist gekennzeichnet durch Störungen in der Lesegenauigkeit, dem Leseverständnis sowie in der Geschwindigkeit des Lesens, diese ist häufig deutlich vermindert. Das Gelesene kann nicht wiedergegeben werden und häufig werden Buchstaben verdreht, ganz ausgelassen oder es werden Buchstaben gelesen, die gar nicht da sind. Die Rechtschreibstörung, die ebenfalls bei einer Legasthenie auftritt, zeigt sich häufig durch eine Verdrehung von Buchstaben: p wird als q geschrieben, b als d und so weiter. Ähnlich wie beim Lesen werden auch bei der Rechtschreibung Buchstaben umgestellt, ausgelassen oder im Wort eigentlich nicht vorhandene Buchstaben werden hinzugefügt. Dabei sind die Fehler nicht konstant: die betroffenen Kinder und Jugendlichen schreiben dasselbe Wort auf unterschiedliche Arten falsch. Dies ist ein typisches Zeichen für eine Legasthenie.

Wenn Sie als Eltern die Befürchtung haben, dass Ihr Kind an einer Lese- und Rechtschreibstörung (LRS, Legasthenie), sollten Sie sich Hilfe in Anspruch nehmen. Für die Diagnostik stehen beispielsweise standardisierte Lese- und Rechtschreibtests zur Verfügung. Ist die Diagnostik abgeschlossen und die Diagnose Legasthenie steht fest, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten einer Therapie bzw. Psychotherapie. Die Rechtschreibstörung wird in der Regel mit einer Rechtschreibtherapie behandelt, diese wird für gewöhnlich von einem Logopäden durchgeführt.

Ergänzend lässt sich eine Lese- und Rechtschreibstörung (LRS) auch mit Hypnose oder mindTV gut behandeln. Speziell mindTV als Visualisierungsmethode bietet einige hilfreiche Möglichkeiten der Behandlung und Verbesserung der Symptomatik, so dass eine positive Entwicklung der Lese- und Rechtschreibfähigkeiten möglich ist.

Kinderhypnose Frankfurt

Kontakt:

silvia@kinderhypnoseffm.de

Kinderhypnose in Frankfurt – Schnelle Hilfe für Ihr Kind